Jahreskreisfest Ostara: Zelebriere den Neuanfang (in dir)

Jahreskreisfest Ostara: Zelebriere den Neuanfang (in dir)

Das zweite keltische Jahreskeisfest Ostara (auch Frühlings-Tagundnachtgleiche) feiern wir nach Imbolc um den 21. März. In diesem Artikel möchte ich mit dir meine persönliche Wahrnehmung dieses Jahreskreisfestes teilen. Es geht mir weniger um eine vollständige kulturelle, faktenbasierte Erklärung, sondern um unser inneres Erleben in dieser Zeit des Jahres. Am interessantesten finde ich dabei die Frage, wie wir die uns umgebende Natur als Inspiration nutzen können, um uns selbst und unseren inneren Wandlungsprozessen bewusster zu werden.

Denn wenn wir achtsam in der Natur sind, erkennen wir mehr und mehr, wie viel von uns selbst sich dort wiederfindet. Wir sind keineswegs von der Natur abgetrennt, sondern tief verbunden. Dies dürfen wir hautnah erleben, wenn wir uns inspiriert von den Jahreskreisfesten mit der Natur verbinden. Lasst uns diese tiefe Verbundenheit wieder achtsam spüren. Der folgende Text zum Jahreskreisfest Ostara soll dir als Inspiration dafür dienen.

Frühlingsanfang: Fülle dein Herz bewusst von Neuem mit den erblühenden Wundern der Natur

Wo vorher noch viel Dunkelheit herrschte, kehrt nun das Licht zurück. Denn Tag und Nacht sind zur Frühlings-Tagundnachtgleiche für einen kurzen Moment in perfekter Balance ~ und verschieben sich im Folgenden zu Gunsten des Lichts. Die dunkleren Wintertage konnten wir für unsere Innenschau nutzen, sind ebenso wie die Natur ebenfalls still geworden, um mit uns zu sein. Nun dürfen wir mit dem Jahreskreisfest Ostara das beginnende Aufblühen der Lebendigkeit feiern.

Jahreskreisfest Ostara: Beobachte das zunehmende Grün und die vielen Farben in der Natur.

Wir freuen uns auf die kommenden langen Sommertage, sind voller Vorfreude auf zunehmende Wärme und mehr Licht.

Die noch zarten, oft unsichtbaren Knospen, die wir an Imbolc erspähen und wertschätzen durften, sind nun so weit, um nach und nach aufzubrechen und zu erblühen. Ostara markiert den Startpunkt des Neubeginns, neuen Wachstums, neuen Lebens. Die Natur dehnt sich äußerlich sichtbarer aus und wächst in ihren vielfältigen Formen und Farben. Kräftig angefeuert durch die lichtvolleren Tage und die warmen Sonnenstrahlen. Deshalb feiern wir an Ostara ebenso den Frühlingsbeginn.

An Ostara dürfen wir diese Atmosphäre der frischen Energie, Inspiration und des erblühenden Lebens in vollen Zügen genießen.

Gehe dafür hinaus in die Natur, mit der einzigen Intention, sie achtsam wahrnehmen und erleben zu wollen. Spüre die wärmenden Sonnenstrahlen. Erblicke grüner werdende Felder. Schaue, wo du bereits bunte Blumenmeere oder aufgebrochene Knospen finden kannst. Mit jedem bewussten Naturspaziergang wirst du mehr Grün und bunte Farben beobachten und dich daran erfreuen können. Bemerke auch die längeren Tage und die zunehmende Lebensenergie, die überall in der Natur spürbar und sichtbar wird.

Vielerorts können auch erste Samen für Gemüsepflanzen oder Blumen gesät werden. Zum Jahreskreisfest Ostara dürfen wir uns daher auch bewusst überlegen, was in unserem ganz persönlichen Garten in Zukunft wachsen soll.

Ostara und Fruchtbarkeit: Was darf aus dem Ei herauswachsen?

Dadurch, dass an Ostara neues Leben in der erblühenden Natur seinen sichtbaren Anfang nimmt, ist das Thema der Fruchtbarkeit zu diesem Jahreskreisfest sehr zentral. (Bunte) Ostereier und auch der Hase sind Symbole für Fruchtbarkeit (, die ja auch in unseren Ostertraditionen wieder aufgegriffen wurden). Damit zusammenhängend dürfen wir das zweite Jahreskreisfest zum Anlass nehmen, die Weiblichkeit bewusst zu zelebrieren, da wir Frauen ebenso wie die Natur neues Leben entstehen lassen können.

Jahreskreisfest Ostara: Wo möchtest du aus deiner Schale hervorbrechen, wo möchtest du wachsen

Mit der Verehrung des Weiblichen verknüpfen wir auch gerne die Intuition. Dies ist unser inneres Gefühl von Stimmigkeit, das nur tief in uns selbst zu finden ist. Es weist uns auf unseren ganz individuellen Lebensweg. Dies dürfen wir zum Jahreskreisfest Ostara bewusst stärken, um unsere weiteren Schritte in Richtung unserer Wünsche und Träume gehen zu können.

Das symbolische Ei ist an Ostara noch verschlossen. Wir dürfen uns fragen, was daraus hervorbrechen soll, wo wir unsere Schale durchbrechen und herauswachsen wollen.

Ostara: Wo wünscht du dir einen Neubeginn?

Die aufflammende Lebendigkeit der Natur ist natürlich ebenso in uns selbst zu finden ~ denn sie durchströmt und vereint uns alle. Das Feuer in uns wird ebenso entzündet, zunehmender Tatendrang beginnt zu fließen. Wir dürfen uns überlegen, wofür wir ihn aktiv einsetzen möchten. Dafür ist es wichtig, dass wir uns immer wieder erden und auf uns besinnen, um in Balance und mit uns selbst verbunden zu bleiben. Achtsames Schreiben kann dabei ein wichtiger Anker sein.

Du darfst schauen, was denn zurzeit in deinem Leben erblüht, was gerade Neues sichtbar werden möchte ~ und ob du dies durch deine bewusste Aufmerksamkeit fördern möchtest.

  • Entspringt diese blühende Idee wirklich dir selbst?
  • Fühlt sie sich stimmig für dich an?
  • Wo darfst du in deinem Leben Platz für Neues machen, Altes endgültig loslassen, das dich vielleicht stagnieren lässt?
  • Was möchtest du noch in deinem (inneren) Garten pflanzen, was darf in Zukunft erblühen?
Jahreskreisfest Ostara: Welche Blumen dürfen in deinem Leben erblühen, wo möchtest du aus deiner Schale hervorbrechen

Manche Blumen wollen wir nur blühen sehen, weil es andere angepriesen haben und für richtig halten. Manche pflanzen wir nur ein, weil wir uns einfach äußere Wertschätzung und Anerkennung wünschen, die wir uns selbst nicht geben. Bleibe hier bei deiner Innenschau ganz liebevoll mit dir: Es ist immer noch möglich, deinen Kurs zu ändern und zu Dir zurückzukommen! Du bist Schöpfer:in deines Lebens, zelebriere an Ostara bewusst diese Schöpferkraft und Fruchtbarkeit in dir (egal, ob Mann oder Frau!).

Jederzeit können wir einen Neustart machen, den Neuanfang wagen und zu dem/der werden, der/die wir wirklich von ganzem Herzen sein wollen.

Am Jahreskreisfest Ostara können wir diese Energien des Neustarts in der Natur bewusst für unser Leben nutzen. Vielleicht darf auch manches aussortiert werden, das du dir zwar einst gewünscht hast, dich aber inzwischen von einer authentischeren, freieren Art zu leben abhält. An Ostara schaffst du Platz in deinem Leben, um Neues Willkommen zu heißen und Inspiration erblühen zu lassen.

Vielleicht erkennst du auch inspiriert von Ostara, was für Wunder~volle Dinge derzeit in deinem Leben erblühen möchten. Du beobachtest, was gerade Neues in deinem Leben wächst und dass du dich auf dem für dich richtigen Kurs befindest. Dies darfst du an Ostara wertschätzen. Feiere dich dafür und öffne dich vielleicht auch für neue Inspiration, wie du dieses erblühende Neue weiter fördern und wachsen lassen kannst.

Öffne dich für den frischen Wind der Inspiration und setze gezielt deine Intentionen und Wünsche für die kommende Zeit des Aufblühens. Brich heraus aus der Schale deines ganz persönlichen Eis und entfalte dich so, wie es für dich richtig und stimmig ist!

Hast du bestimmte Rituale, die du an Ostara gerne durchführst? Teile sie gerne mit uns in den Kommentaren.

2 Gedanken zu „Jahreskreisfest Ostara: Zelebriere den Neuanfang (in dir)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner