Schreibrituale

Schreibrituale

Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen, sie zu surfen.

JON KABAT ZINN

Dieser Spruch lädt uns dazu ein, uns dem Fluss des Lebens, seinen Zyklen bewusst hinzugeben, sie erkennen zu lernen und mit ihnen zu fließen.

Sei es nun beim kreativen Erschaffen, bei beruflichen Projekten oder auch in Beziehungen zu unseren Mitmenschen. All unsere Lebensbereiche sind ~ genau wie wir selbst ~ im stetigen Wandel. 

Meine Schreibrituale wirken wie ein Boot in den Stürmen des sich stets verändernden Lebens. Sie unterstützen uns dabei, die Verbindung zu unserer Innenwelt bewusst zu stärken, Hier und Jetzt bei uns selbst anzukommen und so die Wandelbarkeit des Lebens zu akzeptieren und mit ihr fließen zu können.

Meditation und achtsames Schreiben für mehr Achtsamkeit und Selbstbewusstsein

Lass uns gemeinsam schreibend auf innere Forschungsreise gehen ~ und mehr Achtsamkeit in unser Leben einladen.

Meditation & achtsames Schreiben

In den Schreibritualen verbinden wir Meditation und achtsames Schreiben, um ganz bei uns im Hier & Jetzt anzukommen und auf unser Leben zu schauen. Achtsames Schreiben ist eine einfache Methode, um die Verbundenheit mit unserer Innenwelt zu stärken. Bei dieser Art des Schreibens geht es nicht darum, besonders wortgewandt oder kreativ zu sein. Wir schreiben das heraus, was jetzt gerade sichtbar werden möchte, lassen die Worte aufs Papier, die aus uns herauswollen. Für meine Schreibrituale sind keinerlei Vorerfahrungen oder Qualifikationen im Schreiben nötig. Wichtig ist nur, dass wir handschriftlich schreiben.

Weitere Infos zum achtsamen Schreiben findest du hier im Blogartikel.

Ablauf der Schreibrituale

Wir nehmen uns Zeit nur für uns, machen es uns gemütlich an einem stillen Ort, um zu meditieren und über uns selbst zu schreiben. Gemeinsam treffen wir uns dafür online über Zoom.

Die gemeinsamen Schreibrituale sind inspiriert von gegenwärtigen Naturzyklen, das heißt vom Mondzyklus sowie dem Jahreskreiszyklus. Dazu gebe ich zu Beginn eine kurze Einleitung. Danach folgt eine Meditation, die uns in den Moment holt und erdet. Diese leite ich vollkommen intuitiv und stimme uns dadurch auf die folgende Schreibzeit und das Thema ein. Anschließend tauchen wir schreibend in uns ein, wobei meine ausgewählten Impulsfragen unser achtsames Schreiben leiten. Wir lassen das Schreibritual gemeinsam in der Stille und bewusste kleine Rituale ausklingen.

Schreibrituale: Komme durch Meditation und achtsames Schreiben ganz bei Dir, Deiner inneren Stille, deiner Intuition an.

gemeinsame Schreibrituale:

Zu regelmäßigen Terminen treffen wir uns gemeinsam für Schreibrituale, die von gegenwärtigen Naturzyklen inspiriert sind.

Zu den aktuellen Terminen

achtsames Schreiben und Meditation für mehr Selbst-Bewusstsein

1:1 Schreibrituale:

In einem 1:1 Schreibritual schauen wir uns gemeinsam ein aktuelles Thema deiner Wahl an, damit du mit innerer Klarheit und Ruhe deine nächsten Schritte gehen kannst.

Mehr zu den 1:1 Schreibritualen.

Wichtiger Hinweis:

Die Schreibrituale laden zu tiefgehenden Selbsterfahrungsprozessen ein. Dies setzt eine psychische Belastbarkeit voraus. Sämtliche Inhalte der Schreibrituale sind keine Heilaussagen. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen psychischen sowie körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte und/oder ausgebildete Therapeuten. Sämtliche Anregungen werden von Teilnehmer:innen auf eigene Verantwortung durchgeführt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner